Eine Lovestory? Eine Olympus Lovestory…

Eine Lovestory? Eine Olympus Lovestory…

Ja, eine Lovestory. Eine Olympus Lovestory…

Auf der Suche nach einer Kamera für „immer dabei“ habe ich einiges erlebt, vieles probiert, studiert, Entscheidungen verworfen. Ich habe Rezensionen gelesen und Testberichte verschlungen. Etliche Unboxing-Videos wurden konsumiert, Herstellerseiten konsultiert. Und den einen oder anderen Händler habe ich auch im Laden besucht, denn Anfassen liefert bessere Entscheidungen.

Kleiner Blick in die Zukunft: Am Ende dieser Reise wurde es dann eine Olympus OM-D E-M10 Mark II. Wie es dazu kam, und was ich mit dieser Kamera erlebe, davon handelt dieser Blog…

Olympus OM-D E-M10 Mark II
Olympus OM-D E-M10 Mark II

Die Ausgangslage – und eine Ziel-Definition

Für Fotografie interessiere ich mich schon einige Zeit. Diverse analoge Knipsen und die ersten Kompaktknipsen waren immer irgendwie Begleiter. Irgendwann ging die fotografische Entwicklung aber weiter, und führte ins DSLR-Lager. Zuletzt habe ich da mit einer Nikon D7200 fotografiert. Mich interessieren dabei hauptsächlich Landschafts- und Reisefotografie, ab und zu auch mal Streetfotografie. Wenn sich die Gelegenheit ergibt, fotografiere ich auch gern mal das eine oder andere Sportevent, vornehmlich American Football, Rugby und Hurling.

An der 7200 nutze ich vornehmlich Festbrennweiten, besonders das 24mm2.8 hat es mir angetan. Allerdings ist die Kombi aus der Nikon und dem Objektiv immer noch rund 1 kg leicht, und zu klobig für’s mal eben in die Jackentasche stecken.

„Nimm dein Smartphone…“ – Nein! Das ist nicht die Art Fotografie, die ich anstrebe. Ich mag es, auf verschiedenste Parameter Einfluß nehmen zu können. Schon das Thema Blende passt nicht zum Smartphone. Fotografieren bei „schlechtem“ Licht ist auch so ein Ausschlußkriterium für Smartphone-Fotografie bei mir.

Und damit sind wir auch schon bei der Zieldefinition.

Eine Kamera, zum „immer dabei“ haben…

Ein Bekannter hatte sich eine Fuji X1ooT zugelegt, und die konnte man wirklich überall mit hinnehmen. Sowas fehlte mir. Allerdings wollte ich möglichst nahe ran an die gewohnte Bildqualität meiner Nikon. Wie startet man also die Suche? Richtig, mal sehen was eine der größten Fotocommunities in Deutschland dazu zu sagen hat…

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.