Fragen im DSLR-Forum, und viel zu viele Antworten

Fragen im DSLR-Forum, und viel zu viele Antworten

Ja, wie findet man nun das richtige Equipment? Man kann sicher klassisch recherchieren, oder…ein Forum fragen.

Eine der größten Fotografie-Communities in Deutschland ist sicher das DSLR-Forum. Da stelle ich also folgende Fragen

http://www.dslr-forum.de/showthread.php?t=1754847

Nabend

ich fotografiere ein Weilchen, vornehmlich Sport, Landschaft, Reise, bisschen Astro. Dabei mag ich meine Nikon D7000/7200 und meine Festbrennweiten. Für den Sport habe ich ein 70-300, mit welchem ich gut klarkomme. Ich mag bei meinen DSLR vor allem die Bedienung, mit einer D5100 kam ich nicht so gut klar. Ich arbeite gern mit Grau- und Grauverlaufsfiltern, habe keine Hemmungen auch schwerere Stative zu buckeln, wenn es meinem Fotohobby dient.

Wenn ich reise, oder Events fotografiere, plane ich das. Da stört mich weder Gewicht noch Umfang der Ausrüstung. Ich will also von meiner aktuellen Ausrüstung nicht weg, und werde da bestimmt auch weiter investieren.

Aber manchmal bin ich unterwegs, und sehe was. Dann halte ich auch schon mal auf einer Landstraße an dafür…aber mir fehlt dann eine Kamera. Ich nehme also das Smartphone, und ärgere mich über den Mangel an Gestaltungsspielraum, über die Bildqualität, die recht beschnittenen Optionen bei der Bildgestaltung. Ich drucke Bilder gern aus, oder lasse besser gesagt drucken. Ein schönes Bild auf ner 40-60cm Hartschaumplatte…ein Traum. Ich will RAW, und interne Bildbearbeitungsprogramme oder HDR out of the Cam sind mir Wurscht Am liebsten nutze ich die Blendenautomatik, manchmal auch zusammen mit der ISO-Automatik an meinen Nikons. Ich will die Blende kontrollieren, und in der ISO-Automatik eine Mindestverschlusszeit vorgeben können. Die 7000er sagen mir zu, weil ich beide Werte sehr direkt einstellen kann, ohne Menü-Voodoo. Meine Bilder entwickle ich in schwarz/weiß und Farbe, je nach Laune. Da ich gern nachbearbeite, will ich eine gewisse Mindestbildqualität im Ausgangsmaterial haben.

Es muss was Kompakteres her. Bedienung am besten ähnlich einer DSLR. Am besten sind die Standardoptionen nicht in der 17. Menüebene versteckt. Ein optischer Sucher ist eigentlich ein Muss, bilde ich mir zumindest ein (ich habe gerade gelernt, dass das mit den anderen Wünschen nicht zusammenpasst, daher ein Edit und der Verzicht auf diese Anforderung.) Der Sucher sollte ein qualitativ hochwertiges Bild wiedergeben.. Wenn ich durch die nicht-optischen Sucher von anderen Kameras schaue, graut es mir immer ein wenig. Ein Dioptrien-Ausgleich ist Pflicht…meine Augen brauchen das. Das Menü muss nicht intuitiv sein, ich verstehe die Begrifflichkeiten, und kann mich schnell in „verspieltes Ingenieursdenken“ reindenken

Ich hoffe, ich konnte mein Vorhaben möglichst umfassend beschreiben. Der Fragebogen kommt weiter unten. Ich bin gespannt auf Vorschläge…und hoffe, ich habe nichts wesentliches vergessen.

Edit: Video ist mir Wurscht

Die Antworten sind mehr oder weniger hilfreich, so ist das in einem Forum nun mal! Die Diskussion führt aber trotzdem in die richtige Richtung. Ich verwerfe manche „muss ich haben“ Features, füge meiner Liste andere hinzu.

Der Wunsch „optischer Sucher“ wird wegdiskutiert..naja, nicht so ganz. Mir wird schnell klar, dass mich die Diskussion zwar etwas lenken kann, zum Ziel wird sie mich nicht bringen. Also mache ich mich auf in einen der besseren Fotoläden der sächsischen Landeshauptstadt: https://www.foto-wolf-dresden.de/.

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.